Apr 282014
 

ehrenamtliche HospizarbeitEhrenamtliche Hospizarbeit ist an keinen Ort gebunden. Entsprechend des Einsatzortes und dem „Ehrenamtsverständnis“ des Hospizträgers können die Aufgabengebiete recht unterschiedlich sein. Hospizarbeit findet in stationären Hospizen, in der Häuslichkeit, im Pflegeheim sowie im Krankenhaus, zum Beispiel auf einer Palliativstation, statt. Ebenso ist die aktive Mitarbeit im Hospiz- oder Förderverein fundamentale Hospizarbeit. Schließlich kann die Geldspende an einen Hospizverein auch einem hospizlichen Engagement zugerechnet werden! Im Folgenden werden naheliegende Aufgaben in der ehrenamtlichen Hospizarbeit benannt.

Weiterlesen »

Feb 242014
 

Warum ist eine Schulung zum ehrenamtlichen Sterbebegleiter sinnvoll?

Am Sterbebett berührt nicht nur der Abschied, den der andere nehmen muss, sondern auch der persönliche Abschied, den jeder Helfer eines Tages bewältigen muss. So kommt es, dass am Sterbebett nicht nur die Sinnfrage auftaucht. Zudem werden eigene Verlusterfahrungen erinnert. Die damit verbundenen und wachgerufenen Gefühle können tief sein, aufwühlen, erschüttern oder sogar aus dem Gleichgewicht bringen. In dieser Weise mit der eigenen Biografie konfrontiert zu werden, birgt gleichermaßen Chancen, wie auch Gefahren.

Weiterlesen »

Feb 172014
 

SterbebegleitungDie Übernahme eines verantwortungsvollen Ehrenamtes im mitmenschlichen Bereich setzt mindestens eine gute Einarbeitung voraus. Möchten Helfer aber speziell Sterbende und Trauernde begleiten, so ist darüber hinaus eine vertiefte Vorbereitung durch eine Ausbildung zum ehrenamtlichen Sterbebegleiter sinnvoll. Eine solche Ausbildung zur Sterbebegleitung wird auch Schulung oder Befähigungskurs genannt. Gut vorbereitet können Sterbebegleiter sich selbst am ehesten gerecht werden wie auch dem, dem sie helfen wollen.

Weiterlesen »

Feb 032014
 

Sollte ich Sterbebegleiter werden?

ehrenamtlich arbeitenInteressenten, die ehrenamtlich im Hospizbereich arbeiten und Sterbebegleiter werden möchten, sollten sich gut auf dieses Ehrenamt vorbereiten. Eine gute Vorbereitung beinhaltet drei wesentliche Schritte.

Betrachten Sie zunächst Ihre aktuelle Lebenssituation. Überlegen Sie, ob ein Ehrenamt in Ihr Leben passt. Auch die Wahl des Ehrenamtes muss stimmen! In einem nächsten Schritt sollten Sie also herausfinden, ob das Thema Sterbe- und Trauerbegleitung (zum jetzigen Zeitpunkt) in Ihr Leben passt. Diese Frage können Sie mit Hilfe der unten stehenden Checkliste klären.

Weiterlesen »

Jan 272014
 

Warum Trauernde und Sterbende begleiten?

Sterbende begleitenWas motiviert Sterbebegleiter tödlich Erkrankte und Trauernde zu begleiten? Obwohl Sterbende begleiten keine leichte Aufgabe ist, gibt es viele Interessenten für ein Ehrenamt in diesem Bereich.

Gründe dafür können in der eigenen Biografie und in offenen Lebensfragen gefunden werden. Auch motiviert der Wunsch, sich Dankbar zu zeigen und das eigene Lebensglück zu teilen. Etwas zur Verbesserung der Lebensumstände aller beizutragen und damit die Gesellschaft mitzugestalten bewegt ebenfalls, sich für Alte, Kranke und Trauernde einzusetzen.

Weiterlesen »

Dez 272013
 

Sterbebegleiter

Die Hilfe ehrenamtlicher Sterbebegleiter (ehrenamtliche Hospizler) unterscheidet sich wesentlich von der Hilfe Professioneller und der kostbaren Hilfe, die Angehörige leisten. Denn Sterbebegleiter lassen sich weder durch eine persönliche Beziehung zum Betroffenen leiten, noch durch Fachwissen oder wirtschaftliche Interessen. Ihr „Tun“ orientiert sich an einer (vom Ego befreiten) hospizlichen Haltung.

Weiterlesen »

Nov 272013
 

Was können Sterbebegleiter leisten?

SterbebegleiterEhrenamtliche Sterbebegleiter helfen schnell und unbürokratisch, wenn ein Mitmensch eine voranschreitende, lebensbegrenzende Erkrankung hat, die in absehbarer Zeit zum Tode führen wird. Hospizler bieten den Abschiednehmenden ihre Zeit, Aufmerksamkeit, Hilfe und Anteilnahme an. Betroffene sollen sich Wünsche und Bedürfnisse erfüllen können, die ohne einen Mitmenschen nicht zu erfüllen wären.

Weiterlesen »